Review zu „Die Nacht hinter dem Dreiecksfenster“ Band 02