Japan über den Erfolg von „Shibuya Goldfish“


Japan über den Erfolg von „Shibuya Goldfish“
SHIBUYA KINGYO © 2017 by Aoi Hiroumi / SQUARE ENIX CO. LTD.

Vor Kurzem informierten wir über das Ende der Horror-Reihe Shibuya Goldfish. Nun erreichten uns erstmals Informationen zur Popularität der Reihe, über die wir im Folgenden berichten.

Offiziellen Angaben zufolge befänden sich zur Zeit insgesamt 500.000 Exemplare der ersten zehn Bände von Shibuya Goldfish im Umlauf. Diese Angabe bezieht sich ausschließlich auf die japanische Ausgabe. Unbekannt ist, ob auch digitale Verkäufe einberechnet wurden. Nachdem das Werk von Hiroumi Aoi seit September 2016 regelmäßig im Gangan Joker-Magazin von Square Enix abgedruckt wurde, enthielt die heutige Ausgabe der Zeitschrift (05/2021) das letzte Kapitel der Reihe.

Am 22. Juni wird mit dem elften somit zugleich der finale Band der Geschichte erscheinen. Für den deutschsprachigen Raum bestätigte altraverse in der Vergangenheit eine Veröffentlichung. Es ist geplant, dass der erste Band hierzulande am 16. Juli erscheint. Die Reihe wird im Großformat zu einem Preis von je 10 Euro (D) verlegt. Die jeweils bekannten Veröffentlichungstermine sind am besten dem entsprechenden Datenbank-Eintrag zu entnehmen.

SHIBUYA KINGYO © 2017 by Aoi Hiroumi / SQUARE ENIX CO. LTD.

Handlung von Shibuya Goldfish

Hajime ist ein großer Fan von Filmen und greift deswegen auch immer wieder mal selbst zur Kamera, um die ein oder anderen Aufnahmen zu machen. Auch heute wollte er eigentlich an seinem eigenen Filmmaterial arbeiten, doch seine Freunde wollen lieber auf ein Gruppendate mit ein paar Mädels gehen und überreden ihn nach Shibuya mitzukommen. Dort geschieht etwas Unglaubliches: Riesengroße Goldfische tauchen auf und fangen an, Menschen anzugreifen. Es wird zum reinsten Massaker und währen Hajime zuerst noch versucht zu fliehen, entscheidet er sich schließlich, seinem eigenen Leben ein Ende zu setzen. Er wirft sich aus dem Fenster eines Hochhauses, doch was er nicht weißt: das ist erst der Anfang des Ganzen. (© altraverse GmbH)

QuellenMangaMoguraRE via Twitter
TagsSquare EnixNews