Vorzüge der Erstauflage von Kayorus „Sirupsüße Sünde“ vorgestellt