„My Genderless Boyfriend“ – Woher kommt das Genderless?

„My Genderless Boyfriend“ – Woher kommt das Genderless?
GENDERLESS DANSHI NI AI SARETE IMASU. © 2018 by Tamekou / SHODENSHA

Wofür steht überhaupt der Begriff Genderless in My Genderless Boyfriend (jap.: Genderless Danshi ni Ai sarete imasu.)?

Der Begriff Genderless bezieht sich nicht auf die Geschlechterrolle, denn der Protagonist Meguru identifiziert sich eindeutig als männlich. Vielmehr bezieht sich der Begriff also auf einen japanischen Fashiontrend. Dieser nennt sich Genderless Kei und bezeichnet einen geschlechterunabhängigen Modestil, der erstmals 2015 ins Leben gerufen wurde und inzwischen zu einem der beliebtesten Fashiontrends in Japan gehört. Dabei variiert der Stil ein wenig zwischen Glam-Rock und den amerikanischen Neunzigern.

Dabei ist das Geschlecht eigentlich egal, da es nicht um Sexualität oder Geschlechtsidentität geht, wie bereits das Genderless aussagt, jedoch sind größtenteils Männer im Fokus. Bei Genderless Kei gibt es dabei keinerlei Regeln, man möchte möglichst androgyn wirken, was dazu führt, dass viele sich durch diesen Kleidungsstil frei fühlen. Man kann dies gut nutzen, um somit seine Identität zum Ausdruck zu bringen.

My Genderless Boyfriend startet hierzulande am 23. März 2021 im Großformat von 14,5 cm x 21 cm zu einem Preis von 10 €. Der erste Band kommt dabei mit zwei edlen Postkarten und einer SNS-Card in der ersten Auflage. Der zweite Band ist für den 29. Juni geplant.

In Japan erscheint das Werk von Tamekou bereits seit Februar 2018 in Shodenshas Feel Young-Magazin. Das jeweils aktuellste Kapitel steht außerdem für einen limitierten Zeitraum über den offiziellen Pixiv-Account von Tamekou zur Verfügung. Bislang umfasst die Reihe drei Bände.

Hier zum Datenbank-Eintrag der Reihe

GENDERLESS DANSHI NI AI SARETE IMASU. © 2018 by Tamekou / SHODENSHA

Handlung von My Genderless Boyfriend

Meguru hat ein Händchen für alles, was kawaii ist! Wenn der Influencer mit dem farbenfrohen Genderless Style Make-up- oder Modetipps postet, kann er sich vor Likes kaum retten. Doch obwohl er sein halbes Leben mit seinen Followern teilt, wissen sie nichts von seiner großen Liebe, der hart arbeitenden Mangaredakteurin Wako. Wird es seinem Image schaden, wenn seine Fans erfahren, dass ihr Idol schon vergeben ist?

Ein kunterbunter Feelgood-Manga über ein bezauberndes Pärchen, das sich über alle Geschlechterklischees hinwegsetzt! (© Hayabusa Manga)

Quellen:
Maximilian

Maximilian | Autor

Redakteur mit einem Herz für Shojo, abenteuerliche Isekai und actionreichen Shonen. Entdeckt gerade Boyslove und Girlslove für sich. Hat eine Vorliebe für niedliche Zeichnungen. Interessiert an japanischer Kultur und der Mangaindustrie. #supportindustry