Aktuelle Popularität von Soichiro Yamamotos „Soredemo Ayumu wa Yosetekuru“

Aktuelle Popularität von Soichiro Yamamotos „Soredemo Ayumu wa Yosetekuru“
SOREDEMO AYUMU WA YOSETEKURU © 2019 by Soichiro Yamamoto / Kodansha Ltd.

Mangaka Soichiro Yamamoto ist hierzulande für seinen unschuldigen Comedy-Titel Nicht schon wieder, Takagi-san! bekannt. In Japan arbeitet der Autor und Illustrator parallel allerdings auch an weiteren Werken – eines davon ist Soredemo Ayumu wa Yosetekuru, zu welchem nun neue Informationen bekannt wurden. Wir berichten.

Aktuellen Angaben zufolge befänden sich in Japan gegenwärtig 800.000 Exemplare des eingangs benannten Mangas im Umlauf. Diese Berechnung umfasst die ersten sechs Taschenbücher, die Kodansha herausgibt. Neue Kapitel erscheinen dabei seit März 2019 im Weekly Shounen Magazine des Verlags. Gegenwärtig liegen keine Bekanntmachungen zu einem baldigen Ende der Reihe vor.

Ursprünglich basiert diese auf einer Manga-Serie, die der Künstler über den Kurznachrichtendienst Twitter umsonst veröffentlichte. Mittels dieser Leseprobe kann kostenlos in die professionell publizierte Fassung der Geschichte geblickt werden. Diese handelt von zwei Mitgliedern eines Shogi-Clubs, die ihre Nachmittage immer wieder mit dem japanischen Brettspiel verbringen. Dabei hat sich Protagonist Ayumu geschworen, Mitspielerin Urushi seine Liebe zu gestehen, sofern er einmal gegen sie gewinnt … 

SOREDEMO AYUMU WA YOSETEKURU © 2019 by Soichiro Yamamoto / Kodansha Ltd.

Kürzlich wurde außerdem publik, dass eine Anime-Adaption zu Soredemo Ayumu wa Yosetekuru geplant ist. Voraussichtlich im nächsten Jahr wird diese in Japan Premiere feiern. Weitere Informationen diesbezüglich stehen aus.

Im deutschsprachigen Raum ist der Titel bislang ohne Lizenz. Sein populärstes Werk, Nicht schon wieder, Takagi-san! (jap.: Karakai Jouzu no Takagi-san), ist jedoch beim Hamburger Herausgeber altraverse im Programm. In wenigen Tagen, am 15. Januar 2021, erscheint der achte Band hierzulande. Das Franchise um Nishikata und dessen titelgebende Klassenkameradin umfasst neben weiteren Manga-Ablegern auch zwei Anime-Staffeln. 

Handlung von Nicht schon wieder, Takagi-san!

Der Mittelschüler Nishikata wird ständig von seiner Klassenkameradin Takagi-san geärgert. Sein Selbstbewusstsein ist zerschmettert, aber er schwört sich, irgendwann das Blatt zu wenden und ihr alles heimzuzahlen. Und so versucht er jeden Tag erneut, ihr eins auszuwischen, nur um am Ende wieder auf die Nase zu fallen. Ob es Nishikata je gelingen wird, Takagi-san zum Narren zu halten? (© altraverse GmbH)

Lucas Sebastian

Lucas Sebastian | Autor

Student der Medien- Kommunikationswissenschaften. Passionierter Fan asiatischer Populärkultur. Meint, dass thailändische Produktionen in den nächsten Jahren Europa erreichen wie begeistern werden. Auf Twitter unter @LucasISebastian privat zu finden.