KAZÉ Manga stellt weitere Lizenzen des Herbstprogramms vor


KAZÉ Manga stellt weitere Lizenzen des Herbstprogramms vor
OSHI GA WATASHI DE WATASHI GA OSHI DE © 2019 by Junko / Kodansha Ltd.

Nachdem wir bereits mit Blue Lock hier über die erste angekündigte Lizenz separat berichteten, informieren wir nun über die weiteren Lizenzen. Diese sorgen für reichlich Abwechslung!

Den Anfang macht dabei die Josei-Reihe Rache schmeckt süß (jap.: Watashitachi wa douka shite iru), die hierzulande ab Oktober 2021 in einem zweimonatlichen Rhythmus startet. Pro Band werden dabei 6,50 € fällig, bei der E-Book-Version kommt man jedoch mit 5,49 € etwas billiger davon. Die Reihe von Mangaka Natsumi Ando, die einige vielleicht von ihrer Reihe Arisa kennen, erscheint dabei bereits seit Dezember 2016 im Be Love Magazin von Kodansha. Bislang umfasst die Reihe 14 Bände, ein Ende ist noch nicht in Sicht.

WATASHITACHI WA DOUKA SHITE IRU © 2016 by Natsumi Ando / Kodansha Ltd.

Mit der Reihe Idol x me (jap.: Oshi ga Watashi de Watashi ga Oshi de) von der hierzulande bereits bekannten Mangaka Junko liefert der Verlag wohl die perfekte Lizenz für viele Shoujo-Fans. Die Reihe startet ab November 2021 hierzulande zu einem Preis von 6,50 € pro Band und erscheint alle zwei Monate. Die E-Books gibt es bereits für je 5,49 €. Die Reihe wurde in Japan zwischen Juni 2019 und September 2020 im Bessatsu Friend-Magazin von Kodansha publiziert. Mit insgesamt vier Bänden gilt diese als beendet.

OSHI GA WATASHI DE WATASHI GA OSHI DE © 2019 by Junko / Kodansha Ltd.

Mit dem Boys-Love-Einzelband Zweite erste Liebe (jap.: Hatsukoi no Atosaki) gibt es einen weiteren Einzelband von Mangaka Shoko Hidako, der gleichzeitig ein Spin-off zum bereits erschienenen Einzelband After A Storm ist. Der Einzelband ist für Dezember 2021 zu einem Preis von 7 € geplant. Die E-Book-Version wird 5,49 € kosten. In Japan wurden die Kapitel zwischen April und Oktober 2011 im Hanaoto-Magazin von Houbunsha publiziert.

HATSUKOI NO ATOSAKI © 2011 by Shoko Hidako / Houbunsha

Die vorerst letzte Lizenz bildet der Einzelband I Want to Do What Lovers Do (jap.: Tomodachi Ijou no Koto, Shitai.) von Mangaka Tomo Kurahashi. Dieser wird voraussichtlich im Januar 2022 veröffentlicht – zu einem Preis von 7 €. Ob hierzu ebenfalls eine E-Book-Version geplant ist, ging aus dem Newsletter nicht hervor. In Japan wurde der Manga bereits zwischen August 2014 und Mai 2015 im Moment-Magazin von Takeshobo veröffentlicht.

TOMODACHI IJOU NO KOTO, SHITAI. © 2014 by Tomo Kurahashi / Takeshobo

Handlung von Rache schmeckt süß

Die süße Nao hat eine ebenso süße Kindheit: Ihre Mutter ist Konditorin im berühmten Kogetsuan, wo die herrlichsten und schönsten Süßigkeiten hergestellt werden. Sie freundet sich auch mit dem Sohn des Inhabers, Tsubaki, an und alles scheint einfach nur perfekt zu sein … Bis eines Abends der Inhaber des Ladens tot aufgefunden wird und Tsubaki auf Naos Mutter als die Mörderin zeigt. Naos Mutter kommt ins Gefängnis, wo sie bald darauf verstirbt, Nao selbst wird aus dem Kogetsuan geworfen. 15 Jahre später ist Nao mit 21 Jahren in die Fußstapfen ihrer Mutter getreten und eine Top-Konditorin geworden, die nun Süßigkeiten für eine Hochzeitsgesellschaft vorstellen soll. Allerdings ist sie nicht allein: Sie konkurriert mit keinem Geringeren als Tsubaki vom Kogetsuan, der sie allerdings nicht wiedererkennt. Kurz zuvor ist sie einem "Fan der Arbeiten ihrer Mutter", wie er es ausdrückt, begegnet, der ihr einen Brief in die Hand drückte. Diesen hat ihre Mutter vor langer Zeit geschrieben und umfasst die simple Zeile "Ich war es nicht!". Mehr denn je sinnt Nao nun darauf herauszufinden, was genau in der verhängnisvollen Nacht vor so vielen Jahren passiert ist, und sich auch an Tsubaki zu rächen. Als Tsubaki Nao später vorschlägt zu heiraten, nimmt sie seinen Antrag an, um seiner Familie und deren Geheimnis näherzukommen …  (©KAZÉ Manga)

Handlung von Idol x me

Azusa ist riiiiiiiesengroßer Fan der Idol-Group "Prinz-4-U" und unsterblich in das Mitglied Chika verknallt. Beim Eröffnungskonzert ihrer neuen Tour stürzt ein Scheinwerfer auf die Bühne und droht Chika zu erschlagen. Da wirft Azusa sich geistesgegenwärtig auf ihn, um ihn zu beschützen!Allerdings hat das nicht wirklich etwas gebracht, außer, dass nun beide tot sind und sich im Himmel wiederfinden. Während Chika das nicht ganz so toll findet, scheint für Azusa ein Traum wahr geworden zu sein. Da erscheint ihnen jedoch Gott und eröffnet ihnen, dass seine Mitarbeiter da einen klitzekleinen Fehler gemacht haben: Sie waren eigentlich noch nicht an der Reihe zu sterben. Daraufhin schickt er sie wieder zurück in ihre Körper, die davor natürlich … "repariert" werden. Puh, noch mal Glück gehabt! Oder nicht? Ganz und gar nicht, denn beide stecken nun im Körper des jeweils anderen! Asuka sieht keine großen Probleme darin, Chikas Idol-Aufgaben zu erledigen, immerhin kennt sie ihr Idol, seine Bewegungen und Songs in- und auswendig! Die körperlichen Dinge zu erledigen, wie aufs Klo zu gehen, allerdings … Bald finden die beiden heraus, dass sie durch Küssen ihre Körper wieder tauschen können, doch anscheinend hält dieser Zustand nicht lange an. Was sollen sie jetzt nur machen und wie nur die Tour von Prinz-4-U überstehen?!  (© KAZÉ Manga)

Handlung von Zweite erste Liebe

In der Highschool waren Nishina und Miyama so etwas wie ein Paar. Während es für Nishina klar war, dass mit Ende der Schulzeit auch ihre sexuellen Abenteuer enden würden, war Miyama hoffnungslos in Nishina verliebt. Nach der Schule gehen sie getrennte Wege: Nishina führt ein Leben, wie man es oft von einem japanischen Mann erwartet: Er heiratet und hat einen gut bezahlten Job. Wie es eben sein sollte. Oder doch nicht? Seine Frau verliebt sich in jemand anderes, lässt sich scheiden und Nishinas Leben fühlt sich leer an. Da begegnet er durch eine Kollegin zufällig Miyama wieder, der seinen Traum wahr gemacht hat und nun stolzer Besitzer eines Cafés ist. Anscheinend hat er einen Mann an seiner Seite … Nishina erkennt Miyama sofort, doch dieser zeigt keine Regung, er scheint ihn nicht zu erkennen. Hat sich Nishina so sehr verändert? Er versucht mehr über Miyamas neues Leben herauszufinden und kommt nun öfter ins Café …  (© KAZÉ Manga)

Handlung von I Want to Do What Lovers

Suga und Hara kennen sich bereits, seitdem sie Kinder waren, kennen die Macken des jeweils anderen, seine Vorlieben und was sie hassen. Kein Wunder also, dass sie als Studenten beschließen zusammenzuwohnen, um Miete zu sparen, schließlich wissen sie alles übereinander. Wirklich alles? Eine Sache gibt es, die Suga nie erzählt hat … Er ist schon seit langer Zeit heimlich in Hara verliebt und hat ihm seine Liebe nie gestanden, weil er ihre innige Freundschaft nicht zerstören möchte. Eines Abends, als Hara nicht da ist, fängt Suga an, sich mit einem Shirt von Hara selbst zu befriedigen. Zu seiner großen Überraschung kommt Hara nicht nur früher nach Hause, als gedacht, und erwischt ihn dabei – sondern er bietet ihm auch an, ihm zur Hand zu gehen … O///O  (© KAZÉ Manga)

TagsKAZÉ MangaNews