Ende von „Noah of the Blood Sea“ in Aussicht


Ende von „Noah of the Blood Sea“ in Aussicht
CHIKAI NO NOAH © 2018 by Yuu Satomi / TAKESHOBO

Noch bevor – wie im vergangenen Jahr angekündigt – die deutschsprachige Veröffentlichung von Noah of the Blood Sea startet, gibt es aus Japan Informationen zum Abschluss der Horror-Reihe.

Diesen zufolge werde der fünfte Band zugleich den Abschlussband der Geschichte von Mangaka Yuu Satomi darstellen. In Japan wird dieser voraussichtlich am 30. Juni auf den Markt kommen. Seit August 2018 werden die einzelnen Kapitel unter dem Originaltitel Chikai no Noah in Magazinen von Takeshobo veröffentlicht. Das finale Kapitel wurde bislang noch nicht publiziert.

Hierzulande sicherte sich Egmont Manga die Rechte an dem Werk. Es ist geplant, dass der erste Band am 02. Juni erscheint, weitere Bände folgen alle drei Monate. Alle bislang angekündigten Taschenbücher liegen bei einem Preis von 7 Euro (D). Unsere Datenbank beinhaltet an dieser Stelle alle relevanten Informationen zu dem Manga.

CHIKAI NO NOAH © 2018 by Yuu Satomi / TAKESHOBO

Handlung von Noah of the Blood Sea

Die Kreuzfahrt sollte für Akari, ihren Vater und ihren kleinen Bruder eine wohlverdiente Entspannung sein – endlich mal abschalten, weit weg vom Festland und den Erinnerungen, die dort warten. Doch bald geschehen seltsame Dinge an Bord. Akaris kleiner Bruder schlafwandelt auf einem der unteren Decks in ein unheimliches Labyrinth hinein. Passagiere verschwinden im Bauch des Ozeanriesen und tauchen nicht mehr auf. Abends wird zur Unterhaltung eine Zaubershow veranstaltet, bei der mit jedem Trick mehr Blut spritzt... Was als ausgelassene Reise begann, entpuppt sich als Fahrt in die Hölle... (© Egmont Verlagsgesellschaften mbH)

QuellenMangaMoguraRE via Twitter
TagsNewsTakeshobo