Manga-Verlage sagen Teilnahme an Dokomi ab

Sonntag, 30. August 2020, 13:12
Manga-Verlage sagen Teilnahme an Dokomi ab

Nachdem die Dokomi in den letzten Monaten ein recht umstrittenes Thema war, bereits mehrfach verschoben wurde und der Anime-Publisher KSM Anime sich als erster Aussteller gegen eine Teilnahme ausgesprochen hat, melden sich nun auch nach und nach die deutschen Verlage zu Wort bezüglich ihrer Teilnahme.

Zum jetzigen Stand der Dinge, hat bisher nur der Manga-Verlag altraverse seine Teilnahme an der diesjährigen Dokomi am 26. und 27. September in Düsseldorf bestätigt. Was der Verlag sich alles für euch als Programm und Ehrengäste ausgedacht hat, erfahrt ihr hier auf der Homepage von diesem.

Eine offizielle Absage hingegen gab es bereits von Carlsen Manga, dessen Verantwortlichen sich aufgrund der teilweise noch immer angespannten wie bedenklichen Situation durch Corona und um die Sicherheit von Redaktion, Messeteam und Messebesuchern zu gewährleisten, gegen eine Teilnahme an der diesjährigen Dokomi entschieden haben. Eine mehr als nachvollziehbare Entscheidung, finden wir.

Auch der Hamburger TOKYOPOP-Verlag gab kürzlich bekannt, sich gegen eine Teilnahme an der Convention entschieden zu haben. Als Grund dafür führt man auch hier die Sicherheit des Teams an. Dennoch freuen sich sicherlich alle Verlage darauf, die treuen Leser*innen und Messebesucher*innen hoffentlich 2021 wieder an ihren Ständen verschiedener Events in ganz Deutschland willkommen heißen zu dürfen.

Von den Verlagen Panini Manga, Manga Cult, Egmont Manga und KAZÉ Manga gab es bisher noch keine Stellungsnahme, ob diese der Dokomi beiwohnen werden. Sicherlich sind zeitnahe Informationen zu erwarten. Manga Passion berichtet stets über neue Bekanntmachungen.