„Burn the Witch“ wird fortgesetzt

Donnerstag, 10. September 2020, 13:25
„Burn the Witch“ wird fortgesetzt
BURN THE WITCH © 2018 by Tite Kubo / SHUEISHA Inc.

Nachdem der Mangaka von Bleach, Tite Kubo, seit wenigen Wochen mit einem neuen Werk zurück in der Weekly Shounen Jump ist, gibt es nun eine weitere positive Meldung zu dem neuen Titel namens Burn the Witch.

Wie nun bekannt wurde, wird die bisher aus drei Kapiteln bestehende Reihe Burn the Witch eine „zweite Staffel“ erhalten. Der erste Band erscheint am 2. Oktober in Japan. Eine Fortsetzung des Shounen-Titels scheint somit garantiert.

Die ersten drei Kapitel sind zurzeit in englischer Sprache auf MANGA Plus verfügbar. Ob der Manga auch bei uns in Deutschland erscheint, ist bislang ungewiss. Das vierte und vorerst letzte Kapitel erscheint schon am 13. September auf der Plattform.

Bleach lief von August 2001 bis August 2016 in der Weekly Shounen Jump von Shueisha und umfasst insgesamt 74 Bände. Die Reihe erhielt mehrere Anime-Adaptionen. TOKYOPOP spendiert dem Titel gerade eine Neuauflage als EXTREME-Edition. Jene Anime-Umsetzung hingegen erscheint bei KAZÉ Deutschland.

Für Burn the Witch wurde ebenfalls eine animierte Fassung angekündigt, die ab dem 2. Oktober 2020 bei Crunchyroll zur Verfügung stehen soll. Diese Umsetzung ist auf drei Episoden aufgeteilt, die hierzulande im Originalton mit deutschen Untertiteln ausgestrahlt werden. Unterhalb findest du einen Trailer hierfür.

Hier Burn the Witch kostenlos lesen

Handlung von Burn the Witch

In London toben die Drachen und der Großteil der Tode wird durch diese verursacht. Einwohner von Reverse London, der verborgenen Seite der Stadt, können die Drachen sehen und bekämpfen. Aber auch von ihnen schaffen es nur wenige, mächtig genug als Hexe oder Zauberer zu werden, um mit ihnen in Kontakt zu treten.

Dies ist die Geschichte von Niel Niihashi und Ninny Spangcole. Sie arbeiten für die Organisation Wing Bind (WB), die sich um den Schutz und die Verwaltung der Drachen kümmert. Sie wurden mit der Aufgabe betraut, die Drachen in London für dessen Bewohner vor Schaden zu bewahren und sie im Zaum zu halten.