Fire Force verzeichnet 7 Millionen verkaufte Exemplare

Dienstag, 2. Juni 2020, 18:25
Fire Force verzeichnet 7 Millionen verkaufte Exemplare
ENEN NO SHOUBOUTAI © 2015 by Atsushi Ookubo / © Kodansha Ltd.

Wie der aktuellen Ausgabe des Weekly Shounen Magazines (27/2020) zu entnehmen ist, hat Atsushi Ookubos feuerheißer Shounen-Hit Fire Force (jap.: Enen no Shouboutai) in Japan bereits 7 Millionen verkaufte Exemplare zu verzeichnen. In Deutschland wurde der Titel vom Verlag TOKYOPOP lizenziert, welcher bereits 17 Bände der Reihe veröffentlicht hat. Der 18. Band soll laut aktueller Planung am 1. August folgen.

2019 erhielt der Manga eine Animeadaption von Studio David Production, bei der Yuuki Yase die Rolle des Regisseurs übernahm, seine gesammelte Erfahrung von Studio Shaft nutzte und der Animeumsetzung eine eigene Note verlieh. Hierzulande lief die Adaption im Simulcast bei Wakanim. peppermint anime wird den Anime außerdem ab 22. Juni auf DVD und Blu-ray herausbringen. Im Sommer wird eine Animefortsetzung unter dem Beinamen Ni no Shou folgen.

Atsushi Ookubo konnte bereits zuvor mit Soul Eater einen Erfolgshit landen. Die Serie wurde von 2004 bis 2013 in Square Enix’ Monthly-Shounen-Gangan-Magazin veröffentlicht und ist bereits vollständig beim deutschen Verlag Carlsen Manga erschienen. Dieser wird ab 29. September auch eine Massiv-Ausgabe der Serie veröffentlichen.

ENEN NO SHOUBOUTAI © 2015 by Atsushi Ookubo / © Kodansha Ltd.

Handlung von Fire Force

Shinra Kusakabe ist neu bei der achten Sondereinheit der Feuerwehr, die gegen ein seltsames Phänomen kämpft, bei dem Menschen unvermittelt in Flammen aufgehen und zu Flammenwesen werden. Shinra, der seine Familie bei einem Brand vor zwölf Jahren verlor, setzt alles daran, ein Held zu werden, um andere beschützen zu können. Bereits sein erster Einsatz zeigt ihm, was es heißt, diesen Job zu machen! (© TOKYOPOP)