Yusuke Nomura berichtet über Schlaf-Gewohnheiten

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 11:26
Yusuke Nomura berichtet über Schlaf-Gewohnheiten
DOLLY KILL KILL © 2015 by Yukiaki Kurando, Yusuke Nomura / Kodansha Ltd.

Immer wieder hört man, dass japanische Mangaka keinen oder zu wenig Schlaf bekommen. Wie aus aktuellen Aufzeichnungen von Zeichner Yusuke Nomura nun hervorgeht, scheinen die Ruhephasen in der Tat zu kurz.

Am frühen Morgen – zu deutscher Zeit – veröffentlichte der professionelle Illustrator einen Screenshot, der das von einer Apple Watch aufgezeichnete Schlafprotokoll anzeigt. Aus diesem geht hervor, dass Nomura die vergangene Woche durchschnittlich 3 Stunden und 17 Minuten schlafen hat – lediglich nach Abgabe des Manuskripts am Samstag gönnt er sich acht Stunden Ruhe.

Hierzulande ist der Zeichner für seine Beteiligung an Dolly Kill Kill bekannt. Die Reihe erschien komplett bei Egmont Manga auf Deutsch. In Japan arbeitet er aktuell gemeinsam mit Muneyuki Kaneshiro, dem Autoren von Jagaaan, an der Sport-Reihe Blue Lock. Der Titel erscheint seit Sommer 2018 im Weekly Shounen Magazine von Kodansha und ist bisher nicht für Deutschland angekündigt. 

Handlung von Dolly Kill Kill

Iruma Ikaruga ist durch und durch Optimist. Das ändert sich, als riesige Monsterpuppen, so genannte „Dollys“, die Erde überfallen und fast die gesamte Menschheit vernichten! Seitdem ist er allein – und muss in der von den Dollys kontrollierten, postapokalyptischen Welt überleben … (© Egmont Verlagsgesellschaften mbH)

DOLLY KILL KILL © 2015 by Yukiaki Kurando, Yusuke Nomura / Kodansha Ltd.