Shoujo-Manga „Verliebt in Prinz und Teufel“ endet

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 14:43
Shoujo-Manga „Verliebt in Prinz und Teufel“ endet
©Makino / Kodansha Ltd. All rights reserved.

Erst kürzlich berichteten wir über den Erfolg von Makinos Verliebt in Prinz und Teufel in Japan. Nun wurde durch offizielle Quellen bekannt, dass der Titel zeitnah enden wird. Nachfolgend berichten wir über die bekannten Details. 

Wie dem Nachwort des 17. Bandes des Werks zu entnehmen ist, wird die Reihe zeitnah enden. So enthüllte die Schöpferin an besagter Stelle, dass der nächste Teil bereits das Finale darstelle und im März des nächsten Jahres in Japan erscheinen würde. Wann der Titel schließlich im japanischen Manga-Magazin Bessatsu Friend endet und ob gegebenenfalls Bonusinhalte für das Taschenbuch vorgesehen sind, ist unbekannt. 

©Makino / Kodansha Ltd. All rights reserved.

Bereits seit Anfang 2014 publiziert die Autorin und Zeichnerin das Romance-Werk im Kodansha-Verlag. Zwei Jahre später adaptierte man die Geschichte in Japan als Kinofilm. Hierzulande erscheint die Manga-Reihe seit März 2018 auf Deutsch. TOKYOPOP Deutschland gab bisher elf Bände heraus, der nächste Teil ist auf den 1. Dezember terminiert. 

Verliebt in Prinz und Teufel ist zudem Teil der I LOVE SHOJO-Kampagne des Verlags. So liegt dem ersten Band in Erstauflage eine ShoCo Card bei. Teilnehmende Händler sowie der verlagseigene Webshop führten vor zwei Jahren zudem eine Postkarte mit abgerundeten Ecken, die ein Motiv des in Japan erfolgreichen Mangas zeigt. Ein My Shojo Moments-Polaroid kam bisher nicht zustande. 

Kostenlose Leseprobe zu Verliebt in Prinz und Teufel von Makino

Inhaltsbeschreibung zu Verliebt in Prinz und Teufel


Für die Highschool hat Yu es zu ihrem Ziel erklärt, mit dem Schwarm der Schule (bekannt als der »weiße Prinz«) zusammenzukommen. Doch dabei gerät sie immer wieder mit dessen düsteren, unfreundlichen Kumpel aneinander, der in der ganzen Schule nur der »schwarze Teufel« genannt wird. Zwischen ihm und Yu entsteht eine Hassliebe, bei der keiner bereit ist, klein beizugeben. Und plötzlich ist Yu sich gar nicht mehr so sicher, in wen sie eigentlich verliebt ist ... (© TOKYOPOP GmbH)