Altraverse stellt weitere Frühjahrslizenzen für 2021 vor

Mittwoch, 18. November 2020, 20:07
Altraverse stellt weitere Frühjahrslizenzen für 2021 vor
SHIKKAKU MON NO SAIKYOU KENJA - SEKAI SAIKYOU NO KENJA GA SARA NI TSUYOKUNARU TAME NI TENSEI SHIMASHITA © 2017 by Shotou Shinkou, Live Jam, POPO / SQUARE ENIX CO. LTD.

In der neusten Ausgabe des #altralive Streams vom Hamburger Verlag altraverse gab man wieder einige Lizenzen bekannt.

Insgesamt vier Titel kündigte der Verlag dabei an. Der erste Titel, der seinen Weg in das altraverse findet, ist Oshi no Ko von Autor Aka Akasaka und Zeichner Mengo Yokoyari. Dieser erscheint voraussichtlich ab Juni 2021 alle drei Monate, zu einem Preis von 7 Euro. In Japan umfasst die Reihe bislang zwei Bände und erscheint in der Young Jump von Shueisha. Einen finalen, deutschen Titel für das Werk gab man noch nicht bekannt.

OSHI NO KO © 2020 by Aka Akasaka, Mengo Yokoyari / SHUEISHA Inc

Der zweite Titel ist dabei Shangri-La Frontier von Autor Katarina und Mangaka Ryosuke Fuji. Der Titel erscheint ab Juli 2021 zu einem Preis von 7 Euro. Bislang ist in Japan ein Band zur Reihe erschienen. Das Werk erscheint seit Juli 2020 in Japan im Weekly Shounen Magazine von Kodansha.

SHANGRI-LA Frontier © 2020 by Rina Kata, Ryosuke Fuji / KODANSHA Ltd.

Als drittes folgt Shibuya Goldfisch (jap.: Shibuya Kingyo) von Mangaka Aoi Hiroumi. Der Titel erscheint ab Juli 2021 zweimonatlich im altraverse zu einem Preis von 10 Euro im Großformat. In Japan umfasst die Reihe bislang neun Bände. Sie wird seit September 2016 im Magazin Gangan Joker von Square Enix veröffentlicht.

SHIBUYA KINGYO © 2016 by Aoi Hiroumi / SQUARE ENIX CO. LTD.

Der vierte und vorerst letzte Titel ist The Strongest Sage with the Weakest Crest (jap.: Shikkaku Mon no Saikyou Kenja - Sekai Saikyou no Kenja ga Sara ni Tsuyokunaru Tame ni Tensei Shimashita). Die Reihe startet bei uns ab Mai 2021, zweimonatlich zu einem Preis von 7 Euro. In Japan umfasst die Reihe bislang zwölf Bände. Der Manga erscheint seit Juni 2017 in MangaUP! von Square Enix und basiert auf der Light Novel von Shotou Shinkou und Huuka Kazabana. Ein deutscher Titel zum Werk existiert bislang noch nicht.

 SHIKKAKU MON NO SAIKYOU KENJA - SEKAI SAIKYOU NO KENJA GA SARA NI TSUYOKUNARU TAME NI TENSEI SHIMASHITA © 2017 by Shotou Shinkou, Live Jam, POPO / SQUARE ENIX CO. LTD. 

Handlung von Oshio no Ko

Die sechzehnjährige Ai Hoshino ist ein talentiertes und schönes Idol, das von ihren Fans verehrt wird. Sie ist die Verkörperung eines reinen, jungen Mädchens. Aber nicht alles, was glänzt, ist Gold.

Gorou Honda ist Gynäkologe auf dem Lande und ein großer Fan von Ai. Als das schwangere Idol in seinem Krankenhaus auftaucht, ist er völlig verwirrt. Gorou verspricht ihr eine sichere Entbindung. Er weiß nicht, dass die Begegnung mit einer mysteriösen Gestalt zu seinem vorzeitigen Tod führen würde.

Als Gorou seine Augen wieder im Schoss seines geliebten Idols öffnet, stellt er fest, dass er als Ais Sohn wiedergeboren wurde! Während seine Welt auf den Kopf gestellt wird, lernt Gorou bald, dass die Welt des Showbusiness mit Dornen gepflastert ist, wo Talent nicht immer mit Erfolg einhergeht. Wird es ihm gelingen, das Lächeln von Ai, die er so sehr liebt, mit Hilfe eines exzentrischen und unerwarteten Verbündeten wiederzusehen?

Handlung von Shangri-la Frontier

Der Gymnasiast Rakurou Hizutome interessiert sich nur für eines: "beschissene Videospiele". Seine Spielfähigkeiten sind unübertroffen und kein Spiel ist ihm zu schlecht, um es zu genießen. Als er also mit dem neuen VR-Spiel „Shangri-La Frontier“ vertraut gemacht wird, tut er das, was er am besten beherrscht: Er überspringt den Prolog, um direkt ins Geschehen zu springen. Aber kann selbst ein erfahrener Spieler wie Rakurou all die Geheimnisse entdecken, die Shangri-La Frontier verbirgt...?

Handlung von Shibuya Goldfisch

Bei der Geschichte geht es um einen Typen namens Hajime Tsukiyoda. Hajimes friedlicher Alltag findet ein Ende, als ein menschenfressender Goldfisch Shibuya, einen Stadtteil von Tokyo, einnimmt. Die Fische sind überall, füllen den berühmten Scramble Crossing, hängen in der Nähe der Hachiko-Statue und schweben sogar durch dem Stadtzentrum, während sie so viele Menschen fressen, wie sie können. Diese ausnahmslose Krise ist der schlimmste Überlebenswettbewerb der Geschichte Japans..

Handlung von The Strongest Sage with the Weakest Crest

In einer bestimmten Welt gab es jemanden, der sich durch magische Kämpfe auszeichnete, die Menschen nannten ihn „Weiser“. Auf der Suche nach der stärksten Kampfkunst widmete er sich der Erforschung jeder existierenden Magie. Und die Schlussfolgerung, zu der er kam, war sehr grausam: „Mein Körper ist für magische Kämpfe ungeeignet“. Dennoch gab er nicht auf. Er besiegelte seine eigene Seele mit einem Zauber und wurde in einer fernen Zukunft wiedergeboren. Und die Magie in der völlig veränderten Welt, die er dort sah, war von unglaublich niedrigem Niveau …