Egmont Manga lizenziert „Parasite in Love“

Egmont Manga lizenziert „Parasite in Love“
KOI SURU KISEICHUU © 2018 by Sugaru Miaki und Yuuki Hotate / KADOKAWA

Nachdem zuletzt der Verlag TOKYOPOP sein Winterprogramm bekanntgab, beginnt Egmont Manga nun mit dem ersten Titel aus dem bevorstehenden Frühlingsprogramm.

Den Anfang macht der Titel Parasite in Love (jap.: Koi suru Kiseichuu) von Sugaru Miaki und Yuuki Hotate. Der dreiteilige Mystery-Manga wird entsprechend offizieller Informationen voraussichtlich ab April 2021 auf Deutsch veröffentlicht. Der Roman zur Reihe folgt im Juni 2021. Wie viel beides kosten soll, verriet der Verlag bislang noch nicht.

Im Original erschien der Roman 2016 beim japanischen Verlag ASCII Media Works. Der Manga hingegen lief zwischen Juli 2018 und Dezember 2019 im japanischen Shounen Ace-Magazin und wurde durch Kadokawa als gedrucktes Taschenbuch in drei Teilen herausgegeben.

KOI SURU KISEICHUU © 2018 by Sugaru Miaki und Yuuki Hotate / KADOKAWA

Handlung von Parasite in Love

Die Angst vor Keimen hat den arbeitslosen Kengo in die Isolation getrieben. Dem Programmieren von Viren hingegen widmet er sich mit Hingabe. Kengos Leben ändert sich schlagartig, als ein mysteriöser Fremder vor seiner Tür steht und droht, ihn auffliegen zu lassen, sofern es ihm nicht gelingen sollte, einen Zugang zu Schulschwänzerin Sanagi zu finden. Doch die leidet an einer Sozialphobie und interessiert sich nur für Insekten. Entgegen aller Wahrscheinlichkeit kommen Kengo und Sanagi sich nahe. Näher noch, als es gut für sie ist... (© Egmont Manga)

Quellen:
Maximilian

Maximilian | Autor

Redakteur mit einem Herz für Shojo, abenteuerliche Isekai und actionreichen Shonen. Entdeckt gerade Boyslove und Girlslove für sich. Hat eine Vorliebe für niedliche Zeichnungen. Interessiert an japanischer Kultur und der Mangaindustrie. #supportindustry